Der Familienbetrieb SO natural ist schon seit 1959 auf dem niederländischen Markt vertreten.


Die Smaal-Betriebe wurden von Hendrik Smaal gegründet. Er kaufte 1959 1,2 Hektar Boden am Herenweg in Moerkapelle und begann mit dem Anbau von Tomaten und Salat. Nachdem Hendrik Smaal mit der Produktion begonnen hatte, wuchs der Bekanntheitsgrad des Betriebs schnell und konnte sich dieser in den 60er und 70er Jahren rasch ausbreiten. 1989 stießen drei Teilhaber dazu, darunter auch seine Söhne André und Martin Smaal. In Bleiswijk wurde eine Fläche von 3 Hektar mit Gewächshäusern gekauft, die insgesamt rund 15.000 m² groß sind. Die Zucht von Tomaten blieb die Hauptaktivität, aber es wurde auch kräftig in neue Zuchtmethoden und -techniken investiert.

Die ersten Schritte in Moerkapelle

In den 90er Jahren wurden alle Aktivitäten von Bleiswijk aus koordiniert. Es war Zeit für Veränderungen. Hendrik Smaal verließ den Betrieb, und innerhalb des Betriebs fand eine große Umstrukturierung statt. Jetzt wurden Ficus-Pflanzen und einjährige Pflanzen gezüchtet und verkauft.

Der Betrieb wuchs weiter und zog 2004 in den Bredeweg in Moerkapelle. Ein Vorteil des Umzugs war die gute Verkehrsanbindung durch die Nähe zur A12. Es wurde ein vollständig neuer Komplex mit 25.000 m² gebaut. Die Phalaenopsis wurde zum neuen Zuchtprodukt.

Ein neuer Orchideen-Zuchtbetrieb

Die Niederlassung in Bleiswijk kann auf eine eigene Geschichte zurückblicken. Hans Smaal, einer der Söhne von Hendrik Smaal, eröffnete dort sein eigenes Gartenbauunternehmen – zuerst in Bergschenhoek, wo Hans Smaal durch eine Übernahme zur Produktion von Orchideen (Cymbidium) kam. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Johan Smaal beschloss Hans 1998, einen neuen Orchideen-Zuchtbetrieb am Narcissenweg in Bleiswijk zu gründen. Da das Unternehmen weiter wuchs und eine Ausdehnung in dieser Region nicht möglich war, wurde nach einer neuen Betriebsstätte gesucht. Am Krokussenweg in Bleiswijk wurde im Jahr 2002 ein neuer, ultramoderner Zuchtbetrieb mit einer Größe von 21.000 m² gegründet. Fortan wurden Phalaenopsis-Orchideen gezüchtet und verkauft. Schon vier Jahre später musste die Zuchtfläche aufgrund des enormen Wachstums des Betriebs verdoppelt werden.

Ein neuer Start

In der Zwischenzeit hatten auch die Brüder André und Martin Erfolg mit der Züchtung von Orchideen. Ihr Hauptaugenmerk lag auf der Produktentwicklung innerhalb der Phalaenopsis-Orchideen. Inzwischen gab es viele Vereinbarungen zwischen den beiden Betrieben von Hans, Johan, André und Martin. 2005 wurden die beiden Betriebe zusammengeschlossen und arbeiteten die vier Brüder gemeinsam unter einem Namen: Smaal Orchideen (SO).

Mehrere Niederlassungen, mehrere Spezialisierungen

2008 wurde ein weiterer Betrieb der Familie Smaal ins Leben gerufen: die SO natural B.V. Auch der fünfte Sohn von Hendrik Smaal, Wouter Smaal, war dem Familienbetrieb inzwischen beigetreten. Zuvor hatte er als Unternehmer in einem Verbund gearbeitet und eine Paprikazüchterei geleitet. Anschließend betreute er mehrere Betriebe als Berater.

Durch die Gründung der SO natural B.V. hat sich die Organisation stark verändert. Der Betrieb wurde in mehrere Geschäftseinheiten (Moerkapelle, Bleiswijk und Young Plants) aufgeteilt, die eigene Endverantwortlichkeiten besitzen. Die tägliche Betriebsführung von SO natural haben die Brüder einer dreiköpfigen Geschäftsleitung übertragen. Ein Beratungsgremium, in dem auch drei renommierte Betriebsexperten vertreten sind, hält ein kritisches Auge auf die täglichen Betriebsabläufe und die Arbeit der Mitarbeiter.